Direkt zum Inhalt
Buerger schaffen Wissen

Die Plattform für Citizen-Science-Projekte aus Deutschland: Mitforschen, präsentieren, informieren!

Anmeldung zum Trainingsworkshop in Heidelberg

vom 25.-27. November 2020
Adresse: Pädagogische Hochschule Heidelberg,Raum A106, Im Neuenheimer Feld 561, 69120 Heidelberg

Das Mitforschen-Angebot am 25. November findet statt im Forum am Park Heidelberg, Poststraße 11, 69115 Heidelberg.

Liebe Kursinteressierte,

wir freuen uns über Ihr Interesse für den Trainingsworkshop Citizen Science in Heidelberg. Das Workshopangebot umfasst einen ganztägigen Basisworkshop sowie ein offenes Abendangebot für alle Citizen-Science-Interessierten (25. November 2020), einen modularisierten Aufbauworkshop (26. November 2020) sowie zwei weitere Module, davon ein Angebot auf Englisch (27. November 2020).

Es handelt sich um ein kostenloses Angebot von Bürger schaffen Wissen, das in Kooperation mit Kooperation mit dem Transferzentrum der Pädagogischen Hochschule Heidelberg durchgeführt wird.

Um ein ausgewogenes Bild der teilnehmenden Akteure der Community gewährleisten zu können, erfolgt die Vergabe der Plätze bis zum 30. Oktober 2020. Mit dieser Art der Auswahl möchten wir unter den begrenzten Teilnahmezahlen in Corona-Zeiten möglichst viele verschiedene Institutionen aus der Region erreichen. 

Um den Workshop optimal gestalten zu können, möchten wir Sie bitten einige kurze Fragen zu beantworten.

Bei Fragen erreichen Sie uns unter: trainingsworkshop@buergerschaffenwissen.de

Mit freundlichen Grüßen
Gesine Heinrichs und Julia Lorke 
von Bürger schaffen Wissen

Ich komme in meiner Rolle als… / I'm attending in my role as...

BASISWORKSHOP AM 25. NOVEMBER 2020

9.00-17.00 Uhr
Möchten Sie ein Citizen-Science-Projekt in Ihrem Forschungsbereich umsetzen? Oder suchen Sie als Strateg*in nach Möglichkeiten, um Citizen Science an Ihrer Institution zu etablieren? In diesem ganztägigen Workshop erarbeiten Sie sich fundiertes Basiswissen zu Citizen Science. Citizen-Science-Projekte aus Ihrer Region stellen sich mit einer Bandbreite an Citizen-Science-Aktivitäten vor. Im Zentrum des Angebots steht die praxisorientierte Projektideenwerkstatt, in der Sie sich mit dem Design von Citizen-Science-Projekten vertraut machen. 

19.00-20.00 Uhr Mitforschen
(offen für alle Citizen-Science-Interessierten, in Kooperation mit der FreiwilligenAgentur Heidelberg)
Adresse: Forum am Park Heidelberg, Poststraße 11, 69115 Heidelberg

Was verraten uns unsere Gartenbäume über den Klimawandel und die Sterne über unsere Städte? Tausende Menschen sammeln, messen, kartieren, fotografieren und dokumentieren Tiere, Pflanzen, Luft- und Lärmverschmutzung, Stammbäume, und und und,... – sie sind leidenschaftlich Forschende, die mit ihrer Neugier und Faszination zu wissenschaftlichen Erkenntnissen beitragen. Solche  Forschungsaktivitäten von Bürger*innen nennen wir Citizen Science. Erfahren Sie mehr über das Konzept und die Möglichkeiten von Citizen Science und finden Sie heraus, wie auch Sie mitforschen können.

AUFBAUWORKSHOP AM 26. NOVEMBER 2020

9.00-10.30 Uhr Rechtliche Fragen zu Citizen Science
Welche Lizenzen eigenen sich für die Veröffentlichung von Daten aus einem Citizen-Science-Projekt? Wie sieht es mit dem Versicherungsschutz der Citizen Scientists aus? Wie garantiere ich den Schutz der Datenbanken in meinem Projekt? Sie erhalten einen Überblick über die rechtlichen Herausforderungen in den verschiedenen Phasen von Citizen-Science-Projekten. Anhand konkreter (eigener) Projekte identifizieren Sie rechtliche Probleme und erarbeiten Lösungsansätze für diese. 

Welches Interesse haben Sie an dem Thema Rechtliche Fragen in Citizen-Science-Projekten?

11.00-12.30 Uhr Vernetzung in Citizen Science
In diesem Modul stehen Strategien zur mittel- und langfristigen Etablierung von Citizen Science und Vernetzung von Akteuren in der Region im Fokus. Dazu informieren wir über bestehende Netzwerke und Infrastruktur im Bereich Citizen Science auf nationaler und internationaler Ebene und geben Einblick in Beispiele institutioneller und regionaler Citizen-Science-Strukturen. Abschließend haben die Teilnehmenden, als regionalen Akteure, Gelegenheit ihre Wünsche und Bedarfe in diesem Bereich zu diskutieren und erste konkrete Schritte zur Umsetzung zu planen.

Welches Interesse haben Sie an dem Vernetzung in Citizen Science?

13.30-15.00 Uhr Kommunikation in Citizen Science
Wie werden Bürger*innen auf ein Citizen-Science-Projekt aufmerksam? Wie beeinflusst Kommunikation die Zusammenarbeit? Und wie können Ergebnisse an die Öffentlichkeit getragen werden? In diesem Modul werfen wir einen Blick auf die Rolle der Kommunikation in Citizen-Science-Projekten. Sie steigen anhand von ausgewählten Beispielprojekten in die Grundlagen eines Kommunikationsplans ein: Wer kommuniziert was, wo. Ergänzend erhalten Sie einen Überblick über Werkzeuge und Formate der Kommunikation im Projektverlauf.

Welches Interesse haben Sie an dem Thema Kommunikation in Citizen-Science-Projekten?

15.30-17.00 Uhr Evaluation von Citizen Science
Wieso, was und wie evaluieren? Um dies zu erarbeiten nutzen wir Logik-Modelle, Evaluations-Frameworks und empirische Studien zur Wirkung von Citizen Science. Dabei vertiefen wir den theoretischen Input anhand praktischer Übungen zu eigenen Citizen-Science-Projekten der Teilnehmenden oder ausgewählten Beispielprojekten.

Welches Interesse haben Sie an dem Thema Evaluation in Citizen-Science-Projekten?

ANGEBOTE AM 27. NOVEMBER 2020

10.00-12.00 Uhr Gemeinsam mit Freiwilligen forschen (mit Ralf Baumgarth von der FreiwilligenAgentur Heidelberg)
Dieses Modul nutzt die Synergien aus der Expertise durch langjährige Erfahrung im Bereich des Freiwilligenmanagements und den Erkenntnissen aus dem Citizen-Science-Bereich. Gemeinsam werden wir relevante Prozesse der verschiedenen Projektphasen erörtern und mit Tipps aus der Praxis illustrieren. Dabei werden wir uns beispielsweise mit der Rollendefinition, Rekrutierungsmaßnahmen, Motivationsaspekten und Formen der Anerkennung beschäftigen und dazu Ideen für konkrete Maßnahmen entwickeln.

Welches Interesse haben Sie an dem Thema Evaluation in Citizen-Science-Projekten?

Zusätzliche gibt es eine Einführungsveranstaltung zu Citizen Science am 27. November auf Englisch.

14.00-15.00 Uhr The potential of Citizen Science 
This introductory lecture will give you an overview of the history and the various types of citizen science. It will discuss why the citizen science community struggles to agree on a common definition and provide insights into the scope of existing projects using citizen science platforms. We will discuss the potential benefits of citizen science for research and the relationship between science & society.

Kommentare oder Rückfragen

Sicherheitsabfrage: Bitte geben Sie eine Zahl zwischen 61 und 99 ein.