„Was macht ein Citizen-Science-Projekt eigentlich aus?” - Eindrücke von der 4. Österreichischen Citizen Science Konferenz

20. März 2018 von Valerie Knapp

Auf den Spuren der Bürgerforschung in Salzburg! 

eine Blogreihe  Teil 3 von 6

„Was macht ein Citizen-Science-Projekt eigentlich aus?” lautete die zentrale Frage im Workshop „Evaluierung von Citizen Science Projekten in der Praxis”, den unser Team von Bürger schaffen Wissen auf die Beine gestellt hatte. Grundlage bildeten die neu formulierten Qualitätskriterien der Kolleg*innen von “Österreich forscht”, die das Ziel haben, möglichst objektive Kriterien für zukünftige Citizen Science Projekte zu definieren. Nach der Vorstellung der Kriterien unterzogen die Teilnehmenden diese anhand ausgewählter Projekte einem Praxistest. In Kleingruppen wurden sechs Projekte unserer Plattform buergerschaffenwissen.de diskutiert und geschaut, inwiefern die Kriterien anwendbar sind und wo weiterhin Herausforderungen liegen. Während einige Aspekte, wie die Auffindbarkeit einer Kontaktmöglichkeit, eindeutig zu beantworten waren, waren andere Punkte schon schwieriger zu bestimmen. In den Diskussionen zeigte sich, dass die Kriterien unterschiedlich von den Teilnehmenden interpretiert wurden: „Die Methoden müssen in fachspezifischer, angemessener und nachvollziehbarer Weise dargestellt sein” zeigte dabei nur ein Beispiel auf, wie unterschiedlich die Wörter fachspezifisch, angemessen oder nachvollziehbar verstanden werden können. Auch die Fragen nach möglichen Hürden für zukünftige Projekte oder die mögliche Gefahr einer „Anspruchsexplosion" von Teilnehmenden und Projektinitiator*innen, die die Kriterien hervorrufen könnten, wurden von den Diskutant*innen aufgeworfen: Inwieweit passen die Kriterien mit Anspruch und Praxis zusammen, inwieweit laufen sie in diesem Punkt auseinander? Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie die Kriterien sich weiterentwickeln, um so die Qualität der Projekte zu sichern und den besonderen Wert der Bürgerforschung in den Vordergrund zu stellen. Eine ausführliche Dokumentation unseres Workshops findet ihr in Kürze auf unserer Seite.

Vom 1.-2. Februar 2018 nahm das Team von Bürger schaffen Wissen an der 4. Österreichischen Citizen Science Konferenz in Salzburg teil. Im Monat März stellen Euch die Autorinnen ihre persönlichen Highlights in einer kleinen Blog-Reihe vor. Die Beiträge spiegeln die persönlichen Eindrücke der Autorinnen wider und nicht zwangsläufig des gesamten Teams.

Valerie Knapp

Masterstudium der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Als Studentische Mitarbeiterin am Museum für Naturkunde Berlin arbeitet sie für Bürger schaffen Wissen.

Schreiben Sie uns einen Kommentar