Wirtschaft mal anders: Die ZEIT über das Projekt YES! - Young Economic Summit

30. Juli 2018 von Rebecca Rieder

Schüler*innen, die sich mit Themen wie Globalisierung, Digitalisierung und Klimawandel beschäftigen? Dafür ist in einem Großteil der deutschen Schulen im Lehrplan kein Platz – denn nicht überall wird das Fach Wirtschaft angeboten.

Das möchte der Wettbewerb YES! – Young Economic Summit ändern, der auch als Citizen-Science-Projekt auf unserer Plattform vertreten ist. Die ZEIT hat in ihrem Artikel „Herausforderung Wirtschaft“ das Projekt nun genauer unter die Lupe genommen.

Was steckt hinter dem Projekt?

Mit dem Wettbewerb YES! – Young Economic Summit bekommen Schüler*innen die Möglichkeit neue Forschungsideen und kreative Lösungsansätze für wirtschaftliche und gesellschaftliche Fragestellungen gemeinsam mit Wissenschaftler*innen zu entwickeln. So haben im letzten Jahr vier Schüler der Berufsbildenden Schule Wirtschaft in Ludwigshafen am Rhein den 1. Platz gewonnen, die mit ihren Ideen Startups die Gründung ihrer Unternehmen erleichtern sollen.

In der ZEIT erklärt Dr. Willi Scholz, Leiter des Projektes, dass dieser Wettbewerb eine große Chance sei, Schüler*innen für ökonomische Zusammenhänge zu interessieren. Für ihn steht fest, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themenfelder sind für die nächste Generation von großer Bedeutung, da gerade sie am meisten von den Herausforderungen betroffen sein werden. Das Projekt soll demnach auch ein Aufruf an Schulen sein, diese Themen an und mit Schülern*innen zu kommunizieren und diskutieren. Wenn Wirtschaft nicht in den Schulen unterrichtet wird, wo sonst?

Hier geht es zum ZEIT-Artikel.

 

Rebecca Rieder

Als Studentin des Studiengangs Wissenschaft, Medien, Kommunikation unterstützt Rebecca in den Sommermonaten 2018 das Projekt Bürger schaffen Wissen.

Schreiben Sie uns einen Kommentar