Direkt zum Inhalt
Buerger schaffen Wissen

Die Plattform für Citizen-Science-Projekte aus Deutschland: Mitforschen, präsentieren, informieren!

„Vertrauen, Wirkung, Wandel: Citizen Science als Antrieb von Veränderung?” - so lautet das Motto des digitalen Forum Citizen Science vom 6. bis 8. Mai 2021 in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin. 

Citizen Science ist (nicht nur) in Deutschland den Kinderschuhen entwachsen und wir möchten das Forum Citizen Science 2021 als Denk- und Reflexionsraum anbieten, um über Wirkungen von Citizen Science als Antrieb von Veränderung zu diskutieren:

Setzt Citizen Science das Potenzial um, Vertrauen zwischen Wissensschaffenden mit unterschiedlicher Expertise aufzubauen? Welche Wirkung hat Citizen Science in den letzten Jahren in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft? Wie lässt sich diese Wirkung überhaupt erfassen? Welchen Wandel kann Citizen Science herbeiführen? Wo gibt es neue Felder für Citizen Science und wo ist der Forschungsansatz bereits gut etabliert?

Wir laden Sie herzlich ein, Beiträge einzureichen und so das Forum durch Ihre Expertise und Erfahrungen zu gestalten. Das Einreichen von Beiträgen durch Wissenschaftler*innen, Wissenschaftskommunikator*innen sowie Bürgerforscher*innen und weiteren Interessierten ist ausdrücklich erwünscht. Das Forum Citizen Science richtet sich an alle Akteure im Bereich Citizen Science und lädt insbesondere Projektinitiator*innen, Wissenschaftskommunikator*innen, gesellschaftliche und politische Akteure sowie interessierte Bürgerforschende zum Austausch und Vernetzen ein. Verlängerte Einreichungsfrist: 15. Januar 2021.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter info[at]buergerschaffenwissen.de zur Verfügung.

Auf dieser Seite finden Sie folgende Informationen:

Schwerpunktthemen

Wir wünschen uns Beiträge zu folgenden Schwerpunktthemen: 

  • Science of Citizen Science
  • Erfolgreiche Kommunikation in und zu Citizen-Science-Projekten
  • Wissenschaftskommunikation und Vertrauen in die Wissenschaft
  • Evaluation von Citizen-Science-Projekten
  • Wissensintegration, transdisziplinäre Forschung, Transformation
Forum Citizen Science 2021: Leitfragen zu den Schwerpunktthemen
  • Citizen Science und Technologien
  • Citizen Science und Gesundheit/Medizin
  • Datenqualität, Auswertungen und statistische Analysen
  • Citizen Social Science/Social Citizen Science und Public Humanities
  • Citizen Science im Bildungs- und Schulbereich
  • Ethische und rechtliche Aspekte von Citizen-Science-Projekten

Formate

VORTRAG

INTERAKTIVES FORMAT

POSTER

  • 7-minütige Kurzpräsentation von Projekten oder Ergebnissen durch eine*n Referent*in
  • Im Anschluss 5-minütige Fragerunde im Austausch mit dem Publikum
  • Weiterführende Informationen zum Projekt können beim Markt der Möglichkeiten in Form eines Posters präsentiert werden
  • 90-minütiges interaktives Angebot, das für eine digitale Umsetzung geeignet ist (z.B. Fishbowl, 1-2-4-alle, Experteninterviews – Erläuterungen finden Sie hier)
  • moderiert von maximal drei Referent*innen/Moderator*innen (+ ggf. Moderator*innen für Breakoutrooms)
  • Intensive Bearbeitung von Themen und Entwicklung neuer Lösungsansätze mit Praxisbezug in Gruppenarbeit
  • Angabe von Methoden und Zielen des interaktiven Formats
  • Möglichkeit zur Teilnahme von 10-30 Teilnehmenden
  • Auf dem Markt der Möglichkeiten können E-Poster präsentiert werden.
  • Sie haben die Möglichkeit, zum Beispiel Ihr Projekt, Ihre Forschung oder eine Infrastruktur in einem E-Poster vorzustellen.
  • Begleitend können Sie eine zweiminütige Präsentation vorab aufzeichnen, die den Teilnehmenden während des gesamten Forums auf Abruf zur Verfügung steht.

Informationen zur digitalen Umsetzung

Digitale Umsetzung & Präsentationstechnik

Das Forum Citizen Science 2021 findet online statt. Alle Beiträge werden daher digital durchgeführt. Bitte beachten Sie dies inbsesondere bei der Konzeption interaktiver Formate. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass die aktuellen Planungen auch eine anschließende Übertragung der Sessions auf unserem Youtube-Kanal vorsehen und wir diese auf unseren Social-Media-Kanälen verlinken möchten.

Wir planen das Forum Citizen Science 2021 mithilfe des Videokonferenz-Tools Zoom und der digitalen Plattform Howspace umzusetzen. Im Dokument haben wir Ihnen die Möglichkeiten aufgelistet, die Sie gerne in Ihrem Beitrag berücksichtigen können. Eine genaue Abstimmung erfolgt bei erfolgreicher Zusage. 

    Forum Citizen Science 2021: Digitale Möglichkeiten bei Zoom und Howspace

    Teilnahmebedingungen

    Die Beiträge für das Programm zum Forum Citizen Science 2021 können ausschließlich über das Onlineformular eingereicht werden. Ein Programmbeirat bewertet  im Peer-Review-Verfahren alle eingereichten Beiträge. Auf dieser Grundlage stellt Bürger schaffen Wissen gemeinsam mit dem Kooperationspartner das Tagungsprogramm zusammen. Sie werden innerhalb von 6 Wochen nach Ende des Calls, spätestens Ende Februar 2021, über die Auswahl informiert. Für die Teilnahme am Forum Citizen Science 2021 müssen die Referent*innen selbst aufkommen, diese Kosten können nicht von den Veranstaltern übernommen werden. Im letzten Jahr lag die Teilnehmendengebühr bei 125 Euro.

    Um das Forum Citizen Science 2021 digital umsetzen zu können, werden folgende Tools und Programme sowohl zur Umsetzung der Konferenz als auch im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet: Die Konferenz wird über die Plattform Howspace gehostet, die einzelnen Sessions via Zoom übertragen. Im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit können Teile oder Sessions auf dem Youtube-Kanal von Bürger schaffen Wissen übertragen werden sowie die Twitter-, Facebook-, Instagram- sowie LinkedIn-Kanäle von Bürger schaffen Wissen bzw. der beteiligten Veranstalter (Wissenschaft im Dialog, Museum für Naturkunde Berlin, Technische Universität Berlin) genutzt werden. Eine Dokumentation ist anschließend über den Cloud-Service Pageflow vorgesehen.

    Einreichungsformular & Programmbeirat

    Hinweise zum Datenschutz

    1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Bei der Teilnahme am Call zur Einreichung von Programmbeiträgen für das Forum Citizen Science erhebt und speichert Bürger schaffen Wissen/Wissenschaft im Dialog gGmbH personenbezogene Daten. Sie werden vom Zeitpunkt der Einreichung des Beitrags bis zur Veröffentlichung und ggf. Versand der Tagungsdokumentation im Rahmen der Organisation und Umsetzung der Veranstaltung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet. Welche personenbezogenen Daten dabei an uns übermittelt und gespeichert werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske und den bei der Registrierung zur Verfügung gestellten Informationen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. 

    2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist das Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a) und b) DSGVO.

    3. Zweck der Datenverarbeitung
    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung des eingesendeten Programmbeitrags. Im Falle einer Kontaktaufnahme oder Einreichung  per E-Mail liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
    Die sonstigen während des Registrierungsvorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

    4. Dauer der Speicherung

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. In diesem Fall sind dies alle Vorgänge, die die Abwicklung der Veranstaltung und etwaige nachgängige Informationen betreffen. Falls im Nachgang auf regelmäßiger Basis über weitere Veranstaltungen informiert werden soll, wird dazu eine eigene Zustimmung des Besuchers eingeholt. 

    5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

    Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Teilnahme am Call for Proposals und die Konversation nicht fortgeführt werden. 

    Bei Fragen können Sie sich gerne an info[at]buergerschaffenwissen.de wenden.