Direkt zum Inhalt
Buerger schaffen Wissen

Die Plattform für Citizen-Science-Projekte aus Deutschland: Mitforschen, präsentieren, informieren!

‘Global - Regional - Lokal: mit Bürgerwissenschaften für die UN-Nachhaltigkeitsziele‘ - unser Motto des Forum Citizen Science vom 12.-13. Mai 2022 (11. Mai Vorabendprogramm) in Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Im Mittelpunkt stehen dabei die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals - SDGs), die getreu dem Versprechen "Niemand soll zurückgelassen werden." von allen UN-Mitgliedsstaaten entwickelt wurden und gemeinsam von 2016 bis 2030 verwirklicht werden sollen: Wie können wir als Gesellschaft diese Ziele mit Hilfe von Citizen-Science-Projekten stärken? Welche Beiträge leistet Citizen Science bisher bei der Gestaltung und Verwirklichung der UN-Nachhaltigkeitsziele? Den Antworten auf diese Fragen wollen wir uns auf dem Forum Citizen Science 2022 an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg nähern.

Wir laden alle herzlich dazu ein, Beiträge einzureichen und so das Forum durch die breite und vielfältige Expertise und Erfahrungen mitzugestalten. Der Call ist offen für Vorschläge zum Schwerpunktthema sowie zu weiteren Themenfeldern aus dem Bereich Citizen Science. Das Einreichen von Beiträgen durch Bürgerforscher*innen, Wissenschaftskommunikator*innen, Wissenschaftler*innen und alle weiteren Interessierten ist ausdrücklich erwünscht. Das Forum Citizen Science richtet sich an alle Akteur*innen im Bereich Citizen Science und lädt Projektinitiator*innen, Wissenschaftskommunikator*innen, gesellschaftliche und politische Akteure sowie interessierte Bürgerforschende zum Austausch und Vernetzen ein. 

Einreichungsfrist ist Mittwoch. der 5. Januar 2022. Nachträgliche Einreichungen sind nicht möglich.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter info[at]buergerschaffenwissen.de zur Verfügung.

Auf dieser Seite finden Sie folgende Informationen:

Schwerpunkt: Sustainable Development Goals

Wir wünschen uns insbesondere Beiträge aus der Citizen-Science-Community, die sich mit einem Ziel oder einem Indikator der SDGs verbinden lassen. Wir möchten damit hervorheben, welche der Zielvorgaben und Indikatoren der SDGs bereits von der Bürgerforschung unterstützt werden, um Citizen Science als Chance für die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele zu sehen.

Aus der Citizen Science SDG Conference im Oktober 2020 ging eine Deklaration mit politischen Empfehlungen hervor: "Unsere Welt - unsere Ziele: Bürgerwissenschaft für die nachhaltigen Entwicklungsziele". Die Deklaration ist ein Appell an die Politik und eine freiwillige Selbstverpflichtung aller Unterzeichnenden, die Rolle, die Kompetenzen und die Potenziale von Citizen Science zur Förderung der SDGs zu definieren. Die Deklaration fasst die Beiträge von Citizen Science zu den SDGs in drei zentralen Empfehlungen zusammen:

1) Vorteile der Bürgerforschung für die SDGs zu nutzen
2) Bürgerforschung und ihre Verbindungen zu anderen Gemeinschaften zu stärken
3) Stärkung der Wissenschaftssysteme durch Bürgerforschung

Umsetzung & Präsentationstechnik

Am Veranstaltungsort an der Hochschule Bonn-Rhein Sieg in Sankt Augustin kann die Präsentationstechnik wie Laptop, Beamer, Flipchart und Pinnwand zur Verfügung gestellt werden.
Für Workshops und Arbeitsgruppentreffen stehen zudem ausgestattete Seminarräume zur Verfügung (Leinwand, Smartboard, HDMI und VGA-Anschluss, Beamer).
Die Referent*innen bzw. Moderator*innen werden gebeten, Laptops für Präsentationen sowie weiteres Material wie Moderationskarten, Stifte, Papier etc. bitte selbst mitzubringen. 

Digitale Option: Sollte das Forum Citizen Science 2022 aufgrund der Coronavirus-Pandemie digital stattfinden müssen, freuen wir uns über die Bereitschaft, Ihren Beitrag in Absprache mit den Veranstalter*innen für ein digitales Format anzupassen.

Teilnahmebedingungen

Die Vorschläge für das Programm zum Forum Citizen Science 2022 können ausschließlich über das Online-Formular der Konferenzmanagement-Software Converia eingereicht werden. Ein Programmbeirat bewertet alle eingereichten Vorschläge und stellt aus den ausgewählten Beiträgen das Tagungsprogramm zusammen. Sie werden innerhalb von 6 Wochen, spätestens Ende Februar, über die Auswahl informiert. Für die Teilnahme am Forum Citizen Science 2022 sowie für die Reisekosten müssen die Referent*innen selbst aufkommen, diese Kosten werden nicht von den Veranstaltern übernommen. Die geplante Teilnahmegebühr für das Forum CS 2022 beträgt 150 Euro, die die Teilnahme an der gesamten Konferenz, dem offenen Rahmenprogramm sowie das angebotene Catering umfasst (aktuell ist zudem ein Early-Bird-Preis vorgesehen). Für Studierende und Bürgerforschende gilt eine vergünstigte Teilnahmegebühr von 50 Euro.

Formate

KURZVORTRAG

  • in einer 1,5 stündigen Session können fünf 10-minütige Kurzpräsentation von Projekten oder Ergebnissen durch eine*n Referent*in vorgestellt werden
  • thematischer Fokus auf neuen Formaten/Methoden, Projekten und Veröffentlichungen im Bereich Citizen Science

  • im Anschluss 5-minütige Fragerunde im Austausch mit dem Publikum 

  • reine Projektpräsentationen bitte als Poster einreichen

POSTER

  • Vorstellung eines Projektes, einer wissenschaftlichen Arbeit oder einer Infrastruktur mit Citizen-Science-Bezug
  • offener Austausch und Präsentation im Rahmen des Marktes der Möglichkeiten, insbesondere am Donnerstagnachmittag
  • zusätzlicher Marktstand nach Absprache mit den Organisator*innen
  • Bitte beachten Sie, dass die Poster mitgebracht bzw. vorab geschickt werden müssen. Ein Ausdruck vor Ort ist nicht möglich.

INTERAKTIVES FORMAT

  • 90-minütiges interaktives Angebot, moderiert von maximal drei Moderator*innen / Referent*innen
  • verschiedene Formate wie z.B. Workshops, World Café, Fishbowl, die im Einreichungsformular ergänzt werden müssen

  • intensive Bearbeitung von Themen und Entwicklung neuer Lösungsansätze mit Praxisbezug in Gruppenarbeit

  • Angabe von Methoden und Zielen des interaktiven Formats

  • Möglichkeit zur Teilnahme von 20 Teilnehmenden (unter Vorbehalt der Hygienebestimmungen zum Zeitpunkt des Forum Citizen Science 2022)

Einreichungsformular & Programmbeirat

Beiträge zum Forum Citizen Science 2022 sind im Rahmen des Call for Proposals vom 3.11.2021 bis 5.01.2022 möglich. Die Abstracteinreichung wird durch die Konferenzmanagement Software Converia unterstützt. Nachträgliche Einreichungen sind nicht möglich.

Die Mitglieder des Programmbeirats werden in Kürze hier veröffentlicht. Der Beirat begutachtet im Peer-Review-Verfahren alle eingereichten Beiträge auf Qualität und Relevanz. Auf Grundlage der Auswahl wird von Bürger schaffen Wissen ein Programm ausgearbeitet.
 

Hinweise zum Datenschutz

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Bei der Teilnahme am Call zur Einreichung von Programmbeiträgen für das Forum Citizen Science erhebt und speichert Bürger schaffen Wissen/Wissenschaft im Dialog gGmbH personenbezogene Daten. Sie werden vom Zeitpunkt der Einreichung des Beitrags bis zur Veröffentlichung und ggf. Versand der Tagungsdokumentation im Rahmen der Organisation und Umsetzung der Veranstaltung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet.

Beiträge für das Forum Citizen Science 2022 können ausschließlich über die Konferenzmanagement-Software Converia im Rahmen des Call for Proposals eingereicht werden. Welche personenbezogenen Daten dabei an uns übermittelt und gespeichert werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske und den bei der Registrierung zur Verfügung gestellten Informationen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. 

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist das Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a) und b) DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung des eingesendeten Programmbeitrags. Im Falle einer Kontaktaufnahme oder Einreichung  per E-Mail liegt hierin auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die sonstigen während des Registrierungsvorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. In diesem Fall sind dies alle Vorgänge, die die Abwicklung der Veranstaltung und etwaige nachgängige Informationen betreffen. Falls im Nachgang auf regelmäßiger Basis über weitere Veranstaltungen informiert werden soll, wird dazu eine eigene Zustimmung des Besuchers eingeholt. 

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Teilnahme am Call for Proposals und die Konversation nicht fortgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass das Programm ggf. als Printprodukt allen Konferenzteilnehmenden zur Verfügung gestellt wird. Eine Anpassung des Programms ist daher nur bis zum Absenden des Druckauftrags möglich.

Bei Fragen können Sie sich gerne an info[at]buergerschaffenwissen.de wenden.