Direkt zum Inhalt
Buerger schaffen Wissen

Die Plattform für Citizen-Science-Projekte aus Deutschland: Mitforschen, präsentieren, informieren!

Veranstaltung

Vom 6. - 7. Mai findet das diesjährige Forum Citizen Science #digital statt!

Endlich ist es soweit: Nächste Woche werden wir unter dem Motto "Vertrauen, Wirkung, Wandel: Citizen Science als Antrieb von Veränderung?" mit allen interessierten Akteur*innen beim Forum Citizen Science #digital austauschen und ins Gespräch kommen! Wir freuen uns sehr auf das vielfältige Haupt- und Rahmenprogramm. Los geht es bereits am Abend des 5. Mai mit einem lockeren Netzwerkabend - spontane Gäst*innen, die für die gesamte Tagung angemeldet sind, sind herzlich willkommen!
Zum Forum Citizen Science

Aktuelles

Veröffentlichung

Einladung zum Mitforschen - Leitfaden für die Veranstaltungsorganisation in Citizen Science

Was brauchen gute Veranstaltungen? Welche Schritte umfasst die Veranstaltungsorganisa­tion? Und woran sollte auf dem Weg von der Idee bis zur Umsetzung gedacht werden? Ver­anstaltungen stellen eine hilfreiche und gern genutzte Möglichkeit für die Vernetzung und den Austausch dar. Um sie gezielt für die Projekte, die Besucher*innen und das Team nutzbar zu machen, haben wir unsere Erfahrungen mit der Veranstaltungsorganisation in einem Leitfaden festgehalten. Er geht dabei auch auf Onlineveranstaltungen ein und beleuchtet sinnvolle Maßnahmen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie.
Zum Leitfaden auf der Publikationssseite
Mitforschen

Mitmachen bei der Bewahrung des Wissens! DNA als Datenspeicher testen

DNA ist das Speichermedium aller Lebewesen auf unserem Planeten. Im Gegensatz zu vom Menschen entwickelten digitalen Speichermedien speichert die DNA Information in einer enormen Dichte und kann sehr lange Zeiträume überdauern. Für die stabile Langzeitspeicherung der immer größer werdenden digitalen Datenmengen scheint synthetische DNA eine vielversprechende Möglichkeit zu bieten. Das Hightech-Forum der Bundesregierung und das MOSLA-Forschungscluster möchten das gemeinsam mit Bürger*innen genauer erforschen. Jetzt mitforschen, eine synthetische Probe erhalten und für 5 Jahre an einem gewählten Ort aufbewahren. Anschließend wird die Probe erneut analysiert und mit der Ursprungssequenz verglichen. Wie sehr hat sich die Probe verändert?
Zum Hightech-Forum
Netzwerk

AG Weißbuch: Online-Konsultation startet bald!

Das Weißbuch für eine Citizen Science-Strategie 2030 für Deutschland setzt sich mit den größten Herausforderungen und Potenzialen von Citizen Science in den nächsten zehn Jahren auseinander. Es beinhaltet konkrete Handlungsempfehlungen, um Citizen Science in Deutschland weiter zu entwickeln und zu verankern. Im Juni ( neuer Termin!) geht das Weißbuch in die öffentliche Online-Konsultation! Alle sind eingeladen, sich aktiv am Weißbuchprozess zu beteiligen. Auf unserer Plattform informiert die Arbeitsgruppe über aktuelle Entwicklungen und Termine.
Zur Arbeitsgruppe
So funktioniert's

Ein Projekt einstellen

Sie haben ein Projekt entwickelt und möchten es nun in unserer Projekt-Datenbank präsentieren? Der Leitfaden zeigt, welche Schritte für das Projekt bis zur Freischaltung auf unserer Plattform erforderlich sind.
Zum Leitfaden
Mitforschen in Zeiten von Corona

Gemeinsam gegen das Virus

Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich das Leben und der Alltag vieler Menschen innerhalb kurzer Zeit radikal gewandelt. Für Forschende ist diese Phase hochspannend - auch, weil sich alltägliche Routinen geändert haben und wir uns mitten in einem gesellschaftlichen Transformationsprozess befinden. Um diesen Wandel zu verstehen gibt es aktuell viele Citizen-Science- und Partizipationsprojekte, die die Bürger*innen in den Forschungsprozess einbinden.
Jetzt mitforschen

Neu auf dem Blog

Eindrücke vom #ForumCS 2021: Offenheit als Herausforderung für die Wissenschaft

Citizen-Science-Projekte sollen ergebnisoffen sein  ̶  die Mitwirkung von BürgerInnen bedingt einen offenen Prozess, der den Teilnehmenden die Chance zum Mitgestalten bietet. Das unterstrichen mehrere Vortragende am ersten Tag des Forums. Gastkommentar zum ersten Konferenztag von David Bröderbauer, Botanischer Garten der Universität Wien.
mehr

“Den Austausch in der Region West stärken” - ein Interview mit Isabel Strauß und Anna Soßdorf

Isabel Strauß und Anna Soßdorf sind die Leiterinnen der neu gegründeten AG Netzwerk "Region West". Sie arbeiten in unterschiedlichen Bereichen an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und nun gemeinsam an der Vernetzung von Citizen- Science-Akteur*innen im Raum Nordrhein-Westfalen. Ein Interview zum Kennenlernen, den Impulsen und Zielen der AG Netzwerk „Region West“.
mehr

Zusammen forschen: Wie gelingt das?

Welche Erwartungen haben Citizen Scientists und Wissenschaftler*innen an die Zusammenarbeit im Forschungsprojekt? Wo sind sie skeptisch, wo optimistisch? Wo erleben sie Autonomie, wo Abhängigkeiten? Diese Themen werden in einem gerade erschienen Artikel beleuchtet.
mehr

Neue Projekte auf unserer Plattform

Dresdner Totengedenkbuch 1914-1918 online mitforschen sofort losforschen

Eine wichtige Quelle für die Sozial- und Familiengeschichte sowie für die Ahnenforschung aufbereiten und ein vor über 100 Jahren begonnenes Projekt gemeinsam abschließen – das geht beim Entziffern der Karteikarten für das bis heute unveröffentlichte Dresdner Totengedenkbuch zum Ersten Weltkrieg.
mehr

UmweltTracker in Leipzig mit App Aktionszeitraum

Wie stark sind Leipziger Radfahrer*innen und Fußgänger*innen von Umweltbelastungen im Stadtverkehr betroffen? Forsch(t) mit, messt mithilfe der Umwelt-Tracker Feinstaub, Hitze und Lärm auf euren alltäglichen Wegen und unterstützt so die Forschung!
mehr

Historische Dokumente des Museum für Naturkunde Berlin transkribieren online mitforschen

Wer möchte altdeutsche Handschriften wie Kurrent lesen lernen und danach historische Dokumente aus dem Archiv der Historischen Arbeitsstelle des Museum für Naturkunde Berlin in moderne Schrift übertragen? Nur so können sie für die weiterführende Forschung einfach zugänglich gemacht werden werden.
mehr
Foto: Markus Winkler/Unsplash

BMBF fördert 15 Citizen-Science-Projekte

Am 20. Januar 2021 veröffentlichte das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Pressemitteilung über die neuen geförderten Citizen-Science-Projekte: "Dazu gehen in diesem Monat 15 neue Projekte mit einem Gesamtvolumen von neun Millionen Euro an den Start. Die Projekte bieten eine bunte Bandbreite: Die Bürgerinnen und Bürger analysieren zusammen mit der Wissenschaft den Permafrost anhand von Aufnahmen aus der Arktis, erarbeiten neue Erkenntnisse zu seltenen Krankheiten oder untersuchen Geschichtsbilder in den Sozialen Medien", so Bundesforschungsministerin Anja Karliczek.
Zur Pressemitteilung

Video: Was ist Bürgerwissenschaft?

Empfohlener Inhalt An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können sich hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden. Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. (Datenschutzerklärung)

@mitforschen bei Twitter

Empfohlener Inhalt An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können sich hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden. Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. (Datenschutzerklärung)