News

Wissenschaftsbarometer 2019: Knapp jede*r Zweite möchte mitforschen!

Einmal in einem wissenschaftlichen Forschungsprojekt mitforschen – das kann sich laut aktuellem Wissenschaftsbarometer fast jede*r zweite Befragte generell vorstellen. Das Wissenschaftsbarometer von Wissenschaft im Dialog ist eine jährliche, bevölkerungsrepräsentative Umfrage und erhebt die Einstellungen der Bürger*innen in Deutschland gegenüber Wissenschaft und Forschung. Die gute Nachricht: 59 Prozent der Befragten sind an dem Themenbereich Forschung und Wissenschaft interessiert.
Zum Blogartikel

Hier geht es zur aktuellen Förderrichtlinie für Citizen-Science-Projekte des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Aktuelles

Aus den Projekten

Die Ergebnisse zur "Stunde der Wintervögel" sind da!

Über 130.000 Vögelbeobachter*innen haben bei der Aktion "Stunde der Wintervögel" kleine und große Vogelarten gezählt! Nun könnt ihr die Ergebnisse der Meldeaktion vom NABU auf einer interaktiven Karte und Rangliste nachverfolgen. Dabei könnt ihr unter anderem entdecken, wie viele und welche Vögel pro Garten beobachtet wurden oder wie der Vergleich zum Vorjahr ausfällt. Viel Spaß beim Stöbern!
Zu den Ergebnissen
News

Wildtierforscher*innen in Berlin gesucht!

Findet heraus, welche Tiere bisher unbeachtet in eurem Garten leben! Bei den Wildtierforschern habt ihr wieder die Chance, die nächtlichen Besuche von Waschbär & Co. mit der Wildtierkamera zu dokumentieren. Habt ihr einen Garten in Berlin oder im Umland nahe der Stadtgrenze? Dann bewerbt euch noch bis zum 16. Februar und forscht mit!
Zur Bewerbung
Call for proposals

Jetzt Beitrag für ÖCSK 2020 einreichen!

Welchen Einfluss haben Citizen-Science-Projekte auf politische Entscheidungen oder auf den wissenschaftlichen Diskurs? Diese und weitere Fragen werden unter dem Motto „Citizen Science: Anspruch und Bedeutung“ auf der österreichischen Citizen-Science-Konferenz im Mai diskutiert. Bis zum 07. Februar 2020 können Abstracts eingereicht werden.
Zum Call for Proposals
So funktioniert's

Projekt einstellen

Sie haben ein Projekt entwickelt und möchten es nun in unserer Projekt-Datenbank präsentieren? Der Leitfaden zeigt, welche Schritte für das Projekt bis zur Freischaltung auf unserer Plattform erforderlich sind.
Zum Leitfaden
Bürger schaffen Wissen

Die Arbeitsgruppen im Netzwerk

Die Arbeitsgruppen (AGs) sind Ausdruck des vielfältigen und dezentralen Engagements für Citizen Science. Sie erarbeiten Inhalte und verbessern die Zusammenarbeit und den Austausch im Netzwerk von Bürger schaffen Wissen.
Jetzt mitmachen

Neu auf dem Blog

Nachgeforscht bei Annelie Höhne von "BerlinAIR NO2-Atlas"

Wie hoch ist eigentlich die Schadstoffbelastung in Berlin? Und wie kann man sie messen? In unserem Nachgeforscht-Interview sprechen wir mit Annelie Höhne vom Projekt „BerlinAIR NO2-Atlas" und fragen, wie man mitforschen kann und welche Ideen es zur Verwendung der erhobenen Daten gibt.
mehr

Nachgeforscht bei Andreas Rienow von "KlimNet - Stadt und Land im Fluss"

Im Projekt "KlimNet – Stadt und Land im Fluss" können Bürger*innen in Bonn und Gelsenkirchen mithilfe von Crowdmapping helfen, ihre Orte an den Klimawandel anzupassen. Wir haben mit Andreas Rienow gesprochen und ihn gefragt, was genau hinter dem Projekt steckt, wer sich alles daran beteiligt und was sein bisher schönster Citizen-Science-Moment war. Dies alles und mehr im aktuellen Nachgeforscht-Interview.
mehr

Warum sprechen alle über Daten? Und worüber reden sie eigentlich?

Citizen Science bietet viele Möglichkeiten Menschen mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten in die wissenschaftliche Forschung einzubeziehen. Dies beinhaltet oft Datenerfassung, zum Beispiel durch die Verwendung von Mobiltelefonen, Sensoren oder die Entnahme von Proben. Die Verwaltung solcher Daten kann in der Praxis eine Herausforderung darstellen. Sven Schade von der Europäischen Kommission nimmt in seinem Gastbeitrag Citizen Science und Daten genauer unter die Lupe.
mehr

Video: Was ist Bürgerwissenschaft?

@mitforschen bei Twitter

Neue Projekte auf unserer Plattform

Auf der Suche nach dem filmischen Gesicht der Stadt Potsdam für Kinder geeignet sofort losforschen mit App Aktionszeitraum

Forschen Sie mit in einem filmwissenschaftlichen Forschungsprojekt in Potsdam! Gemeinsam suchen wir nach filmischen Referenzpunkten im städtischen Raum, machen diese sichtbar und analysieren sie. Ziel ist es, ein tieferes Verständnis für die räumlichen Aspekte des Images "Filmstadt Potsdam" zu erarbeiten und mithilfe der räumlichen Daten Empfehlungen für die weitere Entwicklung von Potsdam als "UNESCO Creative City of Film" zu entwerfen.
mehr

BerlinAIR NO2-Atlas für Kinder geeignet sofort losforschen

Wie hoch ist die NO2-Konzentration in deiner Umgebung? Hilf uns ein berlinweites Netzwerk an NO2-Daten zu generieren. Dadurch können wir die räumliche Verteilung der NO2-Konzentration in Berlin und die Belastungssituation betroffener Bürger*innen besser verstehen.
mehr

Schüler*innen und Bürger*innen forschen zusammen mit Wissenschaftler*innen zum Thema Stickstoffbelastung von Gewässern für Kinder geeignet

Seit September 2019 wird von der Universität Osnabrück über 1,5 Jahre ein Nitrat-Monitoring im Weser-Ems-Gebiet durchgeführt, bei dem Bürger*innen die Nitrat-Konzentration in einem Gewässer in ihrer Region messen und so aktiv zur Forschung zum Gewässerschutz beitragen.
mehr